Januar 2014: In Kiew wird weiter demonstriert, In Bern geht B&L unbeirrt seinen Weg

 Das politische Ringen in Kiew dauert an. Überraschend demissioniert Ministerpräsident Asarow und Staatschef Janukowitsch gerät zunehmend in die Defensive. B&L verfolgt die Geschehnisse in der Ukraine sehr genau und vernimmt, dass die meisten unsere Partner in Lemberg immer wieder für einige Tage nach Kiew fahren um dort auf dem Maidan zu demonstrieren. Es sind die Jungen welche nach Demokratie und nach einer gerechten Justiz rufen und sich gegen Korruption mit ihrem korrupten Präsidenten auflehnen. Noch wird weitgehend friedlich demonstriert. Die Respressionen der Regierung (sog. Schlägertrupps = Berkut) sind aber gefürchtet. An der Vorstandssitzung von B&L wird die Strategie 2014 beraten. Wir wollen weiter machen trotz der gespannten Lage. Die Arbeitsgruppe TB arbeitet an der Schlussfassung der Publikation der Bacdot Studie

 

-

Friedliche Demo auf Maidan Kiew

Dieser Beitrag wurde unter 2014, Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.