Oktober 2014 : B&L bleibt dran trotz Krieg

IMG_0348 Abladen  in Lviv (1024x765)Entladen am 6. Oktober in Lemberg
Es gibt kein Aufatmen in der Ukraine. Die ganze Welt blickt täglich auf das Geschehen in diesem von Krisen geplagten Land. Im Februar flieht Präsident Janukowitsch, im März wird die Krim von Russland annektiert im April wird die Volksrepublik Donetzk ausgerufen, ein perfider Krieg bricht aus und lähmt das ganze Land. Im Mai wird Poroschenko neuer Präsident, im Juli wird ein Passagierflugzeug abgeschossen, im September wird in Minsk ein Waffenstillstand vereinbart, am 26. Oktober wird ein neues Parlament gewählt, die Mehrheit des Volkes wünscht ein Ende der Korruption und den Aufbau eines demokratischen Rechtsstaates. Wann wird dieser Wunsch in Erfüllung gehen?
Bär & Leu lässt sich nicht beirren. Wir haben unsere Partner und Projekte im Westen der Ukraine, wo das Leben einigermassen funktioniert. Vor allem ist die Zollblockade für Hilfsgüter seit der Maidan Revolution aufgehoben, wir können wieder Waren sammeln und transportieren. Ein Spendenaufruf für unsere Logistik beschert uns einige Tausend Franken. Am 2.Oktober verlässt erneut ein Camion das Lager in Belp und kann am 6. Oktober unzählige Hilfsgüter, v.a. Betten, Textilien und sehr viele Computer in Lemberg abladen. Demnächst folgt ein weiterer Transport mit DEZA Milchpulver.

Dieser Beitrag wurde unter 2014, Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.