Januar 2017 : 6’500 kg Spitalwäsche von der Inotex Bern in Lemberg eingetroffen


6’500 kg Spitalwäsche bereit zum Verladen

Erneut ist ein Grosstransport mit B+L Hilfsgütern  in Lemberg eingetroffen. Zur Hälfte war der Laster mit Spitalwäsche aus der Inotex (Zentralwäscherei Bern) gefüllt, darunter über 4000 Leintücher und Duvetanzüge, über 5000 Spitalhemden und über 5000 Operationskleider, alles wertvolles Material, welches in Bern nicht mehr gebraucht wird, in der Ukraine aber hochwillkommen ist. Das Verpacken dieser 61/2 Tonnen Wäsche hat den Helfern manchen Schweisstropfen gekostet. Auch 156 Bildschirme, 86 Computer und 20 Laptops sind mitgereist, dazu Untersuchungsliegen, Rollstühle, Tische und sehr viele Schuhe. Im April wird ein Team von B+L nach Lemberg reisen und dort die verschiedenen Institutionen besuchen, wo die Hilfsgüter im Einsatz sind. Es ist stets beglückend zu sehen, wie glücklich die Empfänger unserer Hilfsgüterlieferungen sind.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Januar 2017 : 6’500 kg Spitalwäsche von der Inotex Bern in Lemberg eingetroffen

November 2016 : Bär und Leu im Rathaus Bern

img_0906-768x1024 Ralph Maurer, Informatiklehrer der gibb

„Humanitäre Hilfe in der Ukraine – eine Herausforderung für B+L, die gibb und den Lotteriefonds“. Unter diesem Thema hiess Nationalrätin Christine Häsler am 24. November im Rathaussaal eine Gruppe von Parlamentarierinnen und Parlamentarier, sowie Vertreter der gibb willkommen. Nach einem kurzen Überblick über Struktur und Projekte von B+L durch Urs Bischler gab Ralph Maurer eine eindrückliche Präsentation seines IT Projektes im TB Spital Drohobych sowie seines Schulungsprojektes in Schulen um Mykolaev im Süden der Ukraine. Die Tatsache, dass junge Lernende der gibb in ihrer Freizeit zusammen mit ihrem Informatik Lehrer und weiteren Lehrpersonen ein technisch komplexes EDV Netzwerk in Bern programmieren und in der Ukraine zusammen mit ukrainischen Informatikern vor Ort installieren, ist nicht alltäglich. Herr Regierungsrat H.J. Käser lobte solche Projekte von echter Entwicklungszusammenarbeit. Er betonte, dass gerade solche Projekte von Gesetzes wegen Anrecht auf Lotteriefondsgelder haben. Übrigens finanziere der Kanton Bern einzig mit dem Lotteriefonds Entwicklungshilfe und dies erst noch ohne Steuergelder.

veranstaltung-rathaus-hans-juerg-kaeser-u-christine-p1280552Oberland

 

 

 

 

 
Regierungsrat H.J. Käser und
Nationalrätin Christine Häsler

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für November 2016 : Bär und Leu im Rathaus Bern

48. Rundbrief

Der 48. Rundbrief steht hier zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 48. Rundbrief

November 2016 : 11 Tonnen Hilfsgüter rollen in die Ukraine, diesmal auch nach Ushgorod, Kirovograd und Kiev

img_0852-600x800img_0847-600x800

Der Novembertransport von B+L steht unter dem Motto Zusammenarbeit.
Seit Jahren arbeitet B+L zusammen mit Rolf Blickle. Im Rahmen seiner Ukraine Einsätze mit der Schweiz. Stiftung für techn. Zusammenarbeit „Swiss Contact“www.swisscontact.ch – hat Rolf das Behindertenzentrum Vybir in Ushgorod (Transkarpatien) und das Information Ressource Center in Kirovograd kennen gelernt und sammelt gemeinsam mit B+L Hilfsgüter, v.a. Computer und Spitalmaterial.

Mit dem Verein „Unihockey für Strassenkinder“www.floorball4all.ch – pflegt B+L ebenfalls eine langjährige Zusammenarbeit. Dieser Schweiz. Verein unterhält weltweit Unihockey Projekte in 25 Ländern. B+L transportiert regelmässig Unihockey Material für dieses Hilfswerk in die Ukraine, diesmal nach Kiev.
So rollen nun Unihockey Stöcke und -Leibchen, Spitalbetten, Nachttische, Rollstühle, Computer und Winterkleider gemeinsam nach Lemberg. Unser Partner Ihor Matuschewskyi verteilt sie dann weiter zu den B+L Partnern, nach Ushgorod, Kirovograd und nach Kiev.

img_0855-800x600img_0870-800x800

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für November 2016 : 11 Tonnen Hilfsgüter rollen in die Ukraine, diesmal auch nach Ushgorod, Kirovograd und Kiev

September 2016 : Bär + Leu denkt über sich nach >> Retraite bei der Galexis in Niederbipp

img_0518-768x1024img_0510-768x1024

Logistikzentrum Galexis

Weil B+L ein dynamische Unternehmen ist, sind regelmässige Standortbestimmungen des Vorstandes und der Projektleiter wichtig. Wo stehen wir? Wie laufen unsere Projekte? Wer ist wo mit wem involviert? Wo drückt der Schuh bei unseren Partnern in der UA. Dies waren die Fragen des 1. Teiles. Was soll sich ändern, welche Projekte sollen ausgebaut, welche heruntergefahren, welche optimiert werden?, das beschäftigte die 10 köpfige Crew unter der Moderation von Dorothea Loosli im zweiten Teil. Und zum Schluss wurde über Kommunikation mit Interessierten, in den Medien, im Internet und über Fundraising gesprochen.
Die Betriebsbesichtigung des Galexis Distributionszentrums in Niederbipp Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für September 2016 : Bär + Leu denkt über sich nach >> Retraite bei der Galexis in Niederbipp

Jahresbericht und Jahresrechnung 2015

Der Jahresbricht sowie die Jahresrechnung 2015 stehen hier zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Jahresbericht und Jahresrechnung 2015

Juni 2016 : Prof. Oleh Turiy spricht über Oekumene und Maidan – Abschied von 3 langjährigen Vorstandsmitgliedern

011 (600x800) Prof. Oleh Turiy

An der Jahresversammmlung 2016 von B+L fesselt Prof. Oleh Turiy, Geschichtsdozent und Vizedirektor der kath. Universität Lemberg seine Zuhörer mit z.T. brisanten Gedanken über die Bürgerbewegung auf dem Maidan. Er zeigt auf, wie sämtliche Kirchen und Denominationen der Ukraine (es sind über 100) mit einer Stimme und gleichzeitig in oekumenischer Vielfalt an der Revolution der Würde, der sog. Maidan Revolution für Menschlichkeit, Rechtsstaat und Würde gekämpft haben. Die Basis des Volkes, Schulter an Schulter mit den Kirchen, hat den korrupten Präsidenten zu verjagen vermocht. Seither kämpfen sie nun mit ungleichen Waffen gegen ihren grossen Nachbarn, dem es einzig und allein um den Wiederaufbau des sowjetischen respektive zaristischen Eurasien geht, wo Menschlichkeit, Recht und Gerechtigkeit keinerlei Raum haben. Europa möge diese Sicht der Geschichte doch unbedingt vor Augen haben!
Mit tränenden Augen sind an der Mitgliederversammmlung die Präsidentin, Ursula Merz, sowie die Vorstandsmitglieder und Projektleiterinnen Simone von Ballmoos und Dorothea Loosli verabschiedet worden. Neue Impulse im Vorstand von B+L wird die neu gewählte Tetyana Miller bringen, eine Ukrainering aus Transkarpatien, die bereits seit 8 Jahren in Bern wohnt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Juni 2016 : Prof. Oleh Turiy spricht über Oekumene und Maidan – Abschied von 3 langjährigen Vorstandsmitgliedern

Mai 2016 : Auf der Maireise 2016 von B+L dominiert die TB – Konferenz

DSC06561 (800x600)  DSC06572 (800x600)

10 Jahre lang hat die Arbeitsgruppe TB von B+L zusammen mit seinen Lemberger Kollegen am Tuberkulose-Projekt „Stop TB Lviv“ gearbeitet. An der TB Schluss-Konferenz vom 27.Mai 2016 in Lemberg wurde nun Bilanz gezogen. Die beiden Berner Spezalisten Dr.Bodmer und Dr.Zellweger durften erfreut feststellen, dass die wichtigsten Ziele des TB Projektes erreicht worden sind > Im Oblast Lemberg wird jetzt gemäss der WHO Stop TB Strategie gearbeitet. Insbesondere in der Labordiagnostik sind epochale Fortschritte erzielt worden.
Alle wichtigen Entscheidungsträger haben am 27. Mai im TB Center Sychiv ihre Statements abgegeben : so der Gesundheitsdirektor von Lemberg, die Chefärzte vom TB Center Lviv und von Drohobych, der WHO Verantwortliche der Ukraine, die Vertreterin des nationalen TB Programms Kiev, Dr. Zellweger von der Lungenliga CH und Urs Bischler, Projektleiter von B+L. Mit gutem Gewissen kann das TB Projekt von B+L abgeschlossen werden, die Lemberger TB Spezialisten werden selbständig die weiteren Entscheide im Kampf gegen die Tuberkulose-Epidemie treffen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mai 2016 : Auf der Maireise 2016 von B+L dominiert die TB – Konferenz

Mai 2016 : Das Bildungsprojekt von B+L macht Schlagzeilen in der südukrainischen Presse

B+L Computer im April 2016 novyj_risunok

Am 14. Mai 2016 erscheint ein Artikel in der Mykolaever Zeitung mit obigem Bild : Dank den Freuden aus der Schweiz ! Die karitative Organisation B+L hat Computer und Laptops für unsere Schulen geschickt. Sie zeigt nicht nur in der ukrainischen Ausbildung Nächstenliebe, sondern realisiert in der Ukraine auch andere Projekte > in der Bekämpfung der Tuberkulose, beim Mittagstisch für Kinder in Lviv, bei der Hilfe von Strafgefangenen in Gefängnissen….
Auch auf den Webseiten vom Gymnasium 41 ist viel über das Bildungsprojekt von Ralph Maurer zu lesen. Für die Lehrkräfte werden neue Formen der Unterrichtsgestaltung ermöglicht, v.a. selbst organisiertes Lernen von Schülerinnen und Schülern. Lernen mache Spass. Ja, die Zivilgesellschaft in der Ukraine ist am Erwachen. Das war übrigens das Fazit von Ralph Maurer nach seinem Aprilbesuch.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mai 2016 : Das Bildungsprojekt von B+L macht Schlagzeilen in der südukrainischen Presse

Mai 2016 : Bär + Leu erhält den 11. Samariterpreis in Bern

7de299b1f7b83680d45f5932479b0a04

Nicht wenig überrascht waren Ursula Merz und Ulrike Huggler (3. und 4. im Bild), als sie am 2. Mai zu einer Preisverleihung besonderer Art ins Yehudi Menuhin Forum eingeladen wurden. Seit Jahren ehrt die Samaritervereinigung der Stadt Bern und Umgebung Menschen, welche Aussergewöhnliches im Dienst am Nächsten geleistet haben.  Diesmal gehörte B+L zu den Gewinnern. Der Chor der Nationen Bern war gleichzeitig Mitgewinner und mitverantwortlich für den musikalischen Rahmen der Feier. Grossrat Thomas Fuchs, seit 26 Jahren Präsident der Samariter konnte sich als Patronatskomitee Mitglied von B&L mitfreuen.

Image_2 Image_4
Chor der Nationen li – Grossrat Thomas Fuchs re

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mai 2016 : Bär + Leu erhält den 11. Samariterpreis in Bern