Juli 2017 : Neue Fenster für Schule in Kimovka

Landschule Kimovka, alte Fensterfront – neue Isolationsfenster werden gebracht

Der Jugend gehört die Zukunft. Daher engagiert sich B+L für die Bildung.
Bereits sind in neun Schulen im Bezirk Mykolaev Computer-Klassenzimmer installiert worden, alle mit Zugang zum Internet. Eine dieser Schulen befindet sich in Kimovka, auf dem Lande. Dort konnten diesen Sommer Dank einer Einzelspende eines B+L Besuchers die uralten Fenster durch solche mit Isolationsverglasung ersetzt werden.
Jetzt werden die wissbegierigen Schülerinnen und Schüler inskünftig im Winter ohne dicke Pullover schwitzen, wenn sie ihre Schulaufgaben lösen.

 

Handwerker an der Arbeit   –   bald sind alle Fenster ausgewechselt

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Juli 2017 : Neue Fenster für Schule in Kimovka

17. Juni 2017 : Mitgliederversammlung von B+L mit Ihor Matuschewskyi aus Lemberg


 

 

 

 

 

 

Ihor Matuschewskyi in Ringgenberg – Familienzentrum in Lemberg

B+L hat Ihor Matuschewskyi, den Leiter des Familienzentrums Wolodymyr Fond Lemberg in die Schweiz eingeladen. Dieser Mann ist einer unserer wichtigsten Partner in der Ukraine, er ist die Drehscheibe für Import und Verteilung unserer Hilfsgüterlieferungen und Koordinator für viele unserer Aktivitäten vor Ort.
Mit instruktiven Bildern und Videos hat er an der Mitgliederversammlung das Familienzentrum vorgestellt. Über 700 junge und alte Menschen aus Lemberg besuchen das Zentrum regelmässig. Es werden dort Schulungen in unzähligen Bereichen für Jung und Alt angeboten. Hilfsbedürftige erhalten medizinische, soziale und finanzielle Unterstützung. Nach dem Referat wurde hitzig über die Lage in der Ukraine diskutiert, vor allem auch über die mehr als 1 Mio internen Flüchtlinge, welche durch den Krieg im Osten der Ukraine neue Unterkunft, Arbeit und Schulen benötigen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 17. Juni 2017 : Mitgliederversammlung von B+L mit Ihor Matuschewskyi aus Lemberg

Aprilreise 2017 : Markus Liniger evaluiert die Hilfsgüter von B+L am Zielort


Markus Liniger (blaue Jacke) in der Fachschule
Lemberg, Computer und neue Pulte in Schule Vesnyane
Der Logistikleiter von B+L, Markus Liniger, wollte es wissen. Er hat an der Aprilreise 2017 teilgenommen und gesehen, wohin die vielen Hilfsgüter gelangt sind, welche er selber in Belp in die Grosscamions geladen hatte. Auch hat er das genaue und bestens dokumentiert Verteilsystem in Lemberg einsehen können. Sein Kommentar:
Ich kann von ganzem Herzen bei den Spendern für Euch in der Ukraine werben


Oben: Betten
und Pulte in Lemberg
Mitte : neue Fenster und Konferenzraum mit PC in Sebino
Unten: Schulleiterin in Vesnyane

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Aprilreise 2017 : Markus Liniger evaluiert die Hilfsgüter von B+L am Zielort

März 2017 : 5’000 US$ für Schulzimmer

 

 

 

 

 

 

 

>>  Installationen 2016

Seit 3 Jahren investiert B+L in die Bildung im Oblast Mykolaev (Südukraine). Bereits sind in 7 Schulen Computer-Klassenzimmer eingerichtet worden. Sämtliche Computer stammen aus der Schweiz. Sie sind durch lokale Partner vor Ort verkabelt und ans Internet angeschlossen.
Ende Nov. 2016 erhielt unsere Koordinatorin „Natalya“ von B+L erneut 5’000 US$ für den Weiterausbau von Schulzimmern. Das Resultat ist erstaunlich:
Neue Böden, Revision der elektr. Anlagen, neue Fenster, neue Deckenbeleuchtung, 73 neue Schulpulte und 53 Stühle, Bücherregal, alle PC’s fein säuberlich verkabelt. Und es bleiben noch 1’700 $ für weitere Renovationen. Ist das nicht sinnvoll und sparsam investiertes Geld ?

neuer Boden, Netzschienen, neues Zimmer, glückliche Kinder

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für März 2017 : 5’000 US$ für Schulzimmer

Januar 2017 : 6’500 kg Spitalwäsche von der Inotex Bern in Lemberg eingetroffen


6’500 kg Spitalwäsche bereit zum Verladen

Erneut ist ein Grosstransport mit B+L Hilfsgütern  in Lemberg eingetroffen. Zur Hälfte war der Laster mit Spitalwäsche aus der Inotex (Zentralwäscherei Bern) gefüllt, darunter über 4000 Leintücher und Duvetanzüge, über 5000 Spitalhemden und über 5000 Operationskleider, alles wertvolles Material, welches in Bern nicht mehr gebraucht wird, in der Ukraine aber hochwillkommen ist. Das Verpacken dieser 61/2 Tonnen Wäsche hat den Helfern manchen Schweisstropfen gekostet. Auch 156 Bildschirme, 86 Computer und 20 Laptops sind mitgereist, dazu Untersuchungsliegen, Rollstühle, Tische und sehr viele Schuhe. Im April wird ein Team von B+L nach Lemberg reisen und dort die verschiedenen Institutionen besuchen, wo die Hilfsgüter im Einsatz sind. Es ist stets beglückend zu sehen, wie glücklich die Empfänger unserer Hilfsgüterlieferungen sind.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Januar 2017 : 6’500 kg Spitalwäsche von der Inotex Bern in Lemberg eingetroffen

November 2016 : Bär und Leu im Rathaus Bern

img_0906-768x1024 Ralph Maurer, Informatiklehrer der gibb

„Humanitäre Hilfe in der Ukraine – eine Herausforderung für B+L, die gibb und den Lotteriefonds“. Unter diesem Thema hiess Nationalrätin Christine Häsler am 24. November im Rathaussaal eine Gruppe von Parlamentarierinnen und Parlamentarier, sowie Vertreter der gibb willkommen. Nach einem kurzen Überblick über Struktur und Projekte von B+L durch Urs Bischler gab Ralph Maurer eine eindrückliche Präsentation seines IT Projektes im TB Spital Drohobych sowie seines Schulungsprojektes in Schulen um Mykolaev im Süden der Ukraine. Die Tatsache, dass junge Lernende der gibb in ihrer Freizeit zusammen mit ihrem Informatik Lehrer und weiteren Lehrpersonen ein technisch komplexes EDV Netzwerk in Bern programmieren und in der Ukraine zusammen mit ukrainischen Informatikern vor Ort installieren, ist nicht alltäglich. Herr Regierungsrat H.J. Käser lobte solche Projekte von echter Entwicklungszusammenarbeit. Er betonte, dass gerade solche Projekte von Gesetzes wegen Anrecht auf Lotteriefondsgelder haben. Übrigens finanziere der Kanton Bern einzig mit dem Lotteriefonds Entwicklungshilfe und dies erst noch ohne Steuergelder.

veranstaltung-rathaus-hans-juerg-kaeser-u-christine-p1280552Oberland

 

 

 

 

 
Regierungsrat H.J. Käser und
Nationalrätin Christine Häsler

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für November 2016 : Bär und Leu im Rathaus Bern

48. Rundbrief

Der 48. Rundbrief steht hier zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 48. Rundbrief

November 2016 : 11 Tonnen Hilfsgüter rollen in die Ukraine, diesmal auch nach Ushgorod, Kirovograd und Kiev

img_0852-600x800img_0847-600x800

Der Novembertransport von B+L steht unter dem Motto Zusammenarbeit.
Seit Jahren arbeitet B+L zusammen mit Rolf Blickle. Im Rahmen seiner Ukraine Einsätze mit der Schweiz. Stiftung für techn. Zusammenarbeit „Swiss Contact“www.swisscontact.ch – hat Rolf das Behindertenzentrum Vybir in Ushgorod (Transkarpatien) und das Information Ressource Center in Kirovograd kennen gelernt und sammelt gemeinsam mit B+L Hilfsgüter, v.a. Computer und Spitalmaterial.

Mit dem Verein „Unihockey für Strassenkinder“www.floorball4all.ch – pflegt B+L ebenfalls eine langjährige Zusammenarbeit. Dieser Schweiz. Verein unterhält weltweit Unihockey Projekte in 25 Ländern. B+L transportiert regelmässig Unihockey Material für dieses Hilfswerk in die Ukraine, diesmal nach Kiev.
So rollen nun Unihockey Stöcke und -Leibchen, Spitalbetten, Nachttische, Rollstühle, Computer und Winterkleider gemeinsam nach Lemberg. Unser Partner Ihor Matuschewskyi verteilt sie dann weiter zu den B+L Partnern, nach Ushgorod, Kirovograd und nach Kiev.

img_0855-800x600img_0870-800x800

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für November 2016 : 11 Tonnen Hilfsgüter rollen in die Ukraine, diesmal auch nach Ushgorod, Kirovograd und Kiev

September 2016 : Bär + Leu denkt über sich nach >> Retraite bei der Galexis in Niederbipp

img_0518-768x1024img_0510-768x1024

Logistikzentrum Galexis

Weil B+L ein dynamische Unternehmen ist, sind regelmässige Standortbestimmungen des Vorstandes und der Projektleiter wichtig. Wo stehen wir? Wie laufen unsere Projekte? Wer ist wo mit wem involviert? Wo drückt der Schuh bei unseren Partnern in der UA. Dies waren die Fragen des 1. Teiles. Was soll sich ändern, welche Projekte sollen ausgebaut, welche heruntergefahren, welche optimiert werden?, das beschäftigte die 10 köpfige Crew unter der Moderation von Dorothea Loosli im zweiten Teil. Und zum Schluss wurde über Kommunikation mit Interessierten, in den Medien, im Internet und über Fundraising gesprochen.
Die Betriebsbesichtigung des Galexis Distributionszentrums in Niederbipp Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für September 2016 : Bär + Leu denkt über sich nach >> Retraite bei der Galexis in Niederbipp

Jahresbericht und Jahresrechnung 2015

Der Jahresbricht sowie die Jahresrechnung 2015 stehen hier zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Jahresbericht und Jahresrechnung 2015