September 2018 : Bär und Leu stellt sich in Frage – Retraite auf dem Steigerhubel am15.9.2018

Ziehen wir noch alle am gleichen Strick?
Wie sieht die Zukunft von B+L aus?
Wo und wie lange noch engagieren sich die Projektleiter und Vorstandsmitglieder unseres Hilfswerkes?
Welches sind unsere Schwerpunkte in der Ukraine, welche Partner benötigen unsere Zusammenarbeit noch?
Einen ganzen Tag lang wurde schonungslos die Arbeit von B+L durchleuchtet und jeder hat Farbe bekannt.
FAZIT
>> Wir bleiben bis auf weiteres alle zusammen im Boot. Gewisse Schwerpunkte werden verschoben, einige Arbeitsabläufe und Strukturen werden modernisiert. Wir wollen nicht wachsen, sondern an Tiefe gewinnen
.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für September 2018 : Bär und Leu stellt sich in Frage – Retraite auf dem Steigerhubel am15.9.2018

August 2018 : Humanitäre Hilfe statt wegwerfen >> die Galenika berichtet

 Galexis Computer in der Südukraine

Weil ein Lernender der Galexis im 2013/14 mit seinem IT Lehrer Ralph Maurer und einer Gruppe von Mitschülern mitgeholfen hat ein Computer Netzwerk im Tuberkulosespital Drohobych in der Ukraine aufzubauen, hat die Galexis erkannt, dass ihr IT-Schrott in der Ukraine noch sehr viel Wert hat. Seitdem wandern pro Jahr ca. 400 Computer (Desktops und Laptops) statt in den Müll in die Ukraine. Die grosszügige Spende, so berichtet Ralph Maurer im Interview für die Galenica Mitarbeiterzeitung, mache sein Engagement in der Ukraine erst möglich. Er hat mit B+L ein Bildungsprojekt aufgebaut, bei dem primär der IT Unterricht gefördert wird. Und dazu braucht es auch für die Schüler Hardware, welche der Staat den Schulen praktisch kaum zur Verfügung stellt.

 auch die Kleinen helfen mit beim Ausladen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für August 2018 : Humanitäre Hilfe statt wegwerfen >> die Galenika berichtet

Juli 2018 : Die Junireise von B+L mit viel Höhepunkten

die fröhlichen 5

Wer zuhört, was Ihor Matuschewskyi über sein Leben während der Sowjetherrschaft berichtet oder von Pater Sebastian vernimmt, wie die griech. kath. Kirche Juden vor der Naziverfolgung rettete, der erlebt die Ukraine von B+L
Eine fünfer Delegation ist Ende Juni nach Lemberg geflogen um Projekte von B+L zu besuchen und dort eben unsere Partner erzählen zu hören.
Trotz Krieg im Osten, trotz extremen oekonomischen Problemen und einer unbesiegbaren Korruption, es entwickelt und verändert sich sehr vieles in der Ukraine>> die ukr. kath. Universität Lviv, ein wichtiger Partner von B+L hat sich innerhalb weniger Jahre zu einer Muster- Uni entwickelt. Wir konnten mit Prof. Oleh Turyi die neu eröffnete Bibliothek besuchen, wo gerade eine internationale Konferenz stattfand.

neue Bibliothek – Prof. Oleh Turyi ganz rechts

General Dzuyts, Chef sämtlicher Gefängnisse von 6 Oblasts, ein langjähriger Partner von B+L berichtete über einschneidende Reformen im Strafvollzug (z.B. drastische Reduktion der Strafgefangenen). In Rivne, 150 km östlich von Lemberg erlebten wir Viktor Zaychuk, einen Ukrainer, welcher – wie übrigens alle Ukrainer – 1991 erstmals eine Bibel lesen und besitzen konnte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Juli 2018 : Die Junireise von B+L mit viel Höhepunkten

Juni 2018 : Bildungsprojekt Mykolaev beeindruckt die Mitgliederversammlung 2018

 Ralph – Tetyana – Natalya (v. li nach re)

Ralph (gibb Bern) Natalya (Mykolaev) und Tetyana (Gymnasium 41) berichten am 8. Juni 2018 vor 26 Anwesenden im Steigerhubel in Wort und Bild, was in den letzten 3 Jahren in den 7 von B+L unterstützten Schulen passiert ist. Höhepunkt ist eindeutig ein Video, aufgenommen in den verschiedenen Schulen, wo Lernende und Lehrer ihre Begeisterung, Freude und Dankbarkeit zeigen. Was B+L hier in kurzer Zeit erreicht hat ist echt erstaunlich.

Flyer vom Gymnasium 41

Tetyana, die Informatiklehrerin vom Gymnasium 41 zeigt begeistert, wie sie mit Hilfe des gespendeten LEGO-Bildungssets von MINDSTORMS Education EV3 ihren Schülern/innen beim Programmieren „beflügeln“ kann. Sie wünscht sich weitere solche Sets (Kosten 300 CHF).

Heiner Bregulla führt anschliessend zügig durch die Geschäftssitzung. Alle Berichte und die Jahresrechnung werden gut geheissen. Leider müssen 2 Vorstandsmitglieder (Ulrike Huggler und Albert Rieger) verabschiedet werden. Sie haben jahrelang aktiv für B+L gearbeitet. Neu in den Vorstand wurde David Zaugg gewählt.

   Ulrike li – Albert re

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Juni 2018 : Bildungsprojekt Mykolaev beeindruckt die Mitgliederversammlung 2018

Mai 2018 : Hilfsgüter spenden ist beliebt !

Nicht nur die Empfänger in der Ukraine freuen sich über wertvolle Hilfsgüter aus der Schweiz. Auch die Spender sind glücklich, wenn sie B+L etwas schenken können.
Hier ein paar wenige Beispiele >>>>>

  • Die  gibb hat Ende Mai über 200 PC, Drucker und Bildschirme gespendet, nur wenige Jahre gebraucht, für unsere Partner ein goldenes Geschenk

  • Die KWO in Innertkirchen ist ein neuer grosszügiger Spender von Berufskleidern, Sportjacken, Schlafsäcken.
  • Die Galexis (Logistizentrum Niederbipp)übergibt uns regelmässig wertvolles IT Material
  • Eine spezielle Spenderin ist Vera’s Näh- und Wolle-Stübli Sigriswil. >> Vera füllt immer wieder Säcke mit neuen Kleidern aus der alten Kollektion vom Vorjahr für uns
  • Das Inselspital vermittelt regelmässig medizinische Geräte und Verbandmaterial von hoher Qualität

    Die Spenderliste könnte beliebig erweitert werden, oft ist unser Lager zum bersten voll
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mai 2018 : Hilfsgüter spenden ist beliebt !

Dezember 2017 : Oekumene in Kiew dank Bär und Leu

Prof. Oleh Turyi eröffnet die Konferenz in Kiew

 Konferenzzuhörer, vorne die 3 Schweizer

Das 500 Jahr Jubiläum der Reformation sei doch ein Thema für die Ukrainische Katholische Universität (UCU) in Lemberg. Diese Idee wollte Albert Rieger, unser Projektleiter „Zusammenarbeit der Kirchen“ von B+L seit langem mit Prof. Oleh Turyi, dem Historiker und Vizedirektor der Katholischen Universität Lemberg organisieren.

Am 1. Dezember 2017 wurde die Idee Wirklichkeit. Die Konferenz mit dem Thema „die Reformation von 1517 und seine Auswirkungen auf Kirchen und Gesellschaft in der Ukraine“ wurde zu einer einmaligen oekumenischen Begegnung von Vertretern praktisch sämtlicher christlicher Denominationen der Ukraine. Sie konnten alle offen und engagiert miteinander reden und aufeinander hören, die Orthodoxen (Kiewer Patriarchat, Moskauer Patriarchat, Autokephale) die röm. Katholischen, die Unierten (griech. Katholische), die Reformierten von Rivne und Transkarpatien und auch noch ein Parlamentarier der Werchowna Rada. Als Referenten waren neben vielen Ukrainern Prof. George aus Berlin Prof. Campi aus Zürich und Frau Zorgdrager aus Amsterdam eingeladen.


Prof. Emidio Campi referiert / Rieger und Turyi die Organisatoren

B+L ist glücklich, dass die Dezemberreise 2017 diese Konferenz im Kiew Center der UCU zum Ziel hatte. Dass auch ein Bummel durch die Hauptstadt zum Ukraine Besuch gehörte, war für die 3 Schweizer Emidio Campi, Albert Rieger und Urs Bischler ein Erlebnis

 Der Maidan am 2. Dezember 2017 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Dezember 2017 : Oekumene in Kiew dank Bär und Leu

November 2017 : 50 Grosstransporte seit dem Jahr 2000

Am 26. Oktober 2017 konnte B+L ein Transport –  Jubiläum feiern.
Der 50-ste Grosstransport hat Bern in Richtung Lemberg verlassen.
Zwei Tatsachen sind aufsehenerregend :
1. Nie hat ein Camion sein Ziel nicht erreicht, nie erlebte B+L eine Blockade oder einen sonstigen Zwischenfall
2. Die Menge der Hilfsgüter ist „schwindelerregend“. Neben Tonnen von Wäsche, Betten, Spitaleinrichtungen und Möbeln wurden transportiert:
– 2235 Computer, 275 Laptos
– 150,73 Tonnen DEZA Milchpulver und 10,5 Tonnen DEZA Käse

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für November 2017 : 50 Grosstransporte seit dem Jahr 2000

Oktober 2017 : Dritter Hilfsgütertransport im 2017

 Lademannschaft in Belp

Zum dritten Mal im 2017 sind rund 10 Tonnen Hilfsgüter in die Ukraine gereist. Pavlo hat mit seinem Gross-Transporter sämtliche Grenzen problemlos überschritten und die Waren sind in Lemberg bereits ausgeladen. Computer, Laptops, Tische, Pulte, Stühle, Betten, Matratzen, Eisschränke, Strickwaren, Operations-Tische, alles Güter, welche für unsere ukrainischen Partner sehr wertvoll sind.
Das Beladen des Camions hat der Lademannschaft in der Landi Belp manchen Schweisstropfen gekostet, die Stimmung aber blieb aufgestellt.

 Erfrischungspause

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Oktober 2017 : Dritter Hilfsgütertransport im 2017

Juli 2017 : Neue Fenster für Schule in Kimovka

Landschule Kimovka, alte Fensterfront – neue Isolationsfenster werden gebracht

Der Jugend gehört die Zukunft. Daher engagiert sich B+L für die Bildung.
Bereits sind in neun Schulen im Bezirk Mykolaev Computer-Klassenzimmer installiert worden, alle mit Zugang zum Internet. Eine dieser Schulen befindet sich in Kimovka, auf dem Lande. Dort konnten diesen Sommer Dank einer Einzelspende eines B+L Besuchers die uralten Fenster durch solche mit Isolationsverglasung ersetzt werden.
Jetzt werden die wissbegierigen Schülerinnen und Schüler inskünftig im Winter ohne dicke Pullover schwitzen, wenn sie ihre Schulaufgaben lösen.

 

Handwerker an der Arbeit   –   bald sind alle Fenster ausgewechselt

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Juli 2017 : Neue Fenster für Schule in Kimovka

17. Juni 2017 : Mitgliederversammlung von B+L mit Ihor Matuschewskyi aus Lemberg


 

 

 

 

 

 

Ihor Matuschewskyi in Ringgenberg – Familienzentrum in Lemberg

B+L hat Ihor Matuschewskyi, den Leiter des Familienzentrums Wolodymyr Fond Lemberg in die Schweiz eingeladen. Dieser Mann ist einer unserer wichtigsten Partner in der Ukraine, er ist die Drehscheibe für Import und Verteilung unserer Hilfsgüterlieferungen und Koordinator für viele unserer Aktivitäten vor Ort.
Mit instruktiven Bildern und Videos hat er an der Mitgliederversammlung das Familienzentrum vorgestellt. Über 700 junge und alte Menschen aus Lemberg besuchen das Zentrum regelmässig. Es werden dort Schulungen in unzähligen Bereichen für Jung und Alt angeboten. Hilfsbedürftige erhalten medizinische, soziale und finanzielle Unterstützung. Nach dem Referat wurde hitzig über die Lage in der Ukraine diskutiert, vor allem auch über die mehr als 1 Mio internen Flüchtlinge, welche durch den Krieg im Osten der Ukraine neue Unterkunft, Arbeit und Schulen benötigen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 17. Juni 2017 : Mitgliederversammlung von B+L mit Ihor Matuschewskyi aus Lemberg